Startseite     Login     Impressum     Datenschutz
Link verschicken   Drucken
 

GTS

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule in Angebotsform. Die Teilnahme am Ganztagsangebot ist freiwillig. Haben sich die Eltern für das Ganztagsangebot für ihr Kind entschieden, ist die Teilnahme für das gesamte Schuljahr verpflichtend und verlängert sich für das jeweils nächste Schuljahr, wenn nicht gekündigt wird.

 

Die Ganztagsschule wird für alle Kinder angeboten, die unsere Schule in Planig und Bosenheim besuchen. Die Ganztagsschule selbst kostet kein Geld. Das Mittagsessen muss bezahlt werden. Es gibt jedoch einen Zuschuss von der Stadt. Die Kinder verbringen den Nachmittag in der GTS in Planig. Es gibt nach Unterrichtsschluss um 11.40 Uhr bzw. 12.40 eine eigene Buslinie (nur Kinder der Schule) von der Schule Bosenheim zur Schule in Planig.

 

Nachmittags werden die Kinder aus Bosenheim und Ippesheim und Bad Kreuznach Ost um 15.50 Uhr mit dem Bus nach Hause gebracht. Die Ganztagsschule findet während der Schulzeit von Montag bis Donnerstag bis 15.50 Uhr statt. Die Kinder bleiben in ihren bisherigen Klassen und werden für den Nachmittag in neue Gruppen eingeteilt. In den Ferien findet keine Ganztagsschule statt.

 

Alle Kinder essen in der Mensa in Planig. Ziel der Ganztagsschule ist ein qualitativ hochwertiges Mittagessen. Wir verzichten an unserer Schule gänzlich auf Schweinefleisch, da es auch nicht unbedingt gesund ist. Der Essenslieferant arbeitet nach den neusten Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

 

Die Regelung der Essensbeschaffung erfolgt durch den Schulträger, in unserem Fall durch die Stadt Bad Kreuznach. Die Eltern zahlen ca. 3,-- € pro Mittagessen. Pro Monat kostet das Essen zurzeit ohne Zuschussberechtigung 45,50 €. Diejenigen Eltern, die Anspruch auf „Leistungen für Bildung und Teilhabe“ haben, können Zuschüsse erhalten. Dann kostet das Essen pro Monat zurzeit nur noch 14,- €. Das Mittagessen wird uns geliefert. Unser Essensanbieter ist der Partyservice Fasig. Unser Ziel ist ein entspanntes Mittagessen, wobei aufgestellte Regeln und bestimmte Tischmanieren von den Kindern zu beachten sind. Die Kinder werden in 2 Gruppen essen (1. + 2. Schuljahr bzw. 3. + 4. Schuljahr).

 

Die Erledigung der Lernaufgaben wird von einer Fachkraft bzw. Lehrkraft betreut. Unser Ziel ist es, dass die Kinder keine Lernaufgaben mehr erledigen müssen, wenn sie die Ganztagsschule um 15.50 Uhr verlassen. Tageweise gibt es auch eine Lernaufgaben-Auffang-Gruppe, in der Kinder nach der Lernzeit noch Lernaufgaben machen können. Die Jahrgangsstufen werden unterschiedlich lange Zeit benötigen. 50 Minuten sollten aber in keinem Fall in den Klassenstufen 3 + 4 überschritten werden.


Alle Kinder lernen verschieden. Manchen Kindern reichen die sorgfältig ausgeführten Lernaufgaben, um sich auf eine Arbeit vorzubereiten. Andere Kinder brauchen den Kontakt und die Bestätigung durch die Eltern. Wieder andere brauchen Zusatzerklärungen durch die Lehrperson. Die Kinder werden die Möglichkeit haben, sich auf Klassenarbeiten vorzubereiten. Ob die Lernzeit ausreicht, ist in jedem Fall auch individuell.


Die Lernaufgaben werden in der Regel im Hausaufgabenplaner „abgestempelt“ und geben eine Rückmeldung für die Eltern. Bitte schauen Sie unbedingt täglich im Hausaufgabenplaner.

 

Die Stempel bedeuten:

Stempel-1

Du hast die Aufgaben vollständig, richtig und sehr ordentlich erledigt. Toll!

Stempel-2

Du hast die Lernaufgaben konzentriert und ordentlich in der zur Verfügung stehenden Zeit erledigt. Falls noch Lernaufgaben fehlen, kannst du selbst entscheiden, was du davon noch erledigst, Du musst nicht.

Stempel-3

Du hast dir Mühe gegeben und fleißig an den Lernaufgaben gearbeitet. Leider sind sie nicht fertig. Es wäre schön, wenn du noch etwas daran arbeiten könntest.

Stempel-4

Du hast dir leider zu wenig Mühe gegeben und daher deine Lernaufgaben nicht fertiggestellt. Du solltest zu Hause noch nacharbeiten.

 

Ebenso gibt es eine sehr genaue Rückmeldung an den Klassenlehrer.

 

Wie jedes andere Kind sollten die Kinder in der Ganztagsschule sinnvolle Freizeit genießen können. Die Phase der Freizeit beinhaltet im Wesentlichen sportliche, spielerische, musische und gestaltende Angebote.

 

Die Ganztagsschule ist eine Schule, die sich auch über den Nachmittag erstreckt. Damit finden am Nachmittag verbindliche Angebote statt. Flexible Zeiten werden nicht eingerichtet. Hier gelten die gleichen Regeln wie am Morgen. Die Schule dauert an den 4 GTS-Tagen bis 15.50 Uhr. Eine frühere Abholung ist nicht möglich.

 

Prinzipiell ist eine Beurlaubung nicht möglich. Wir haben vereinbart, dass bei wichtigen Terminen (z.B. Arztbesuch, INFO-Tag weiterführende Schulen etc.) eine Beurlaubung möglich ist. Darüber hinaus kann jedes Kind bis zu zweimal im Schuljahr von der Klassenlehrkraft beurlaubt werden, zum Beispiel am eigenen Geburtstag oder für die Geburtstagsfeier eines Freundes / einer Freundin. Die Beurlaubung ist vorher zu beantragen.

 

Sollten Sie überlegen, dass Sie im Laufe des Schuljahres eine Ganztagsbetreuung wünschen könnten, melden Sie bitte Ihr Kind zum Schuljahresbeginn an. Eine Anmeldung im Laufe eines Schuljahres ist nur im Sonderfall möglich.

 

  Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 4
12 - 13 Uhr Essen/Spielen Spielen/Essen Unterricht Unterricht
13 - 14 Uhr Lernzeit Lernzeit Essen/Spielen Spielen/Essen
14 - 15 Uhr AGs stufenbezogen AGs stufenbezogen Lernzeit Lernzeit

15 - 16 Uhr

AGs stufenbezogen AGs stufenbezogen
Bis 17 Uhr Betreuende Grundschule